Unser Verein

Zu den ältesten und erfolgreichsten Abteilungen im Olympischen Sportclub Rheinhausen (OSC), der mit seinen vielen Ursprungsvereinen aus dem Jahr 1904 stammt, gehört die Leichtathletikabteilung. Heute treiben in der Abteilung 60 Senioren und 110 Schülerinnen/Schüler Sport. Für das Hallen- und Platztraining stehen kompetente, erfahrende und engagierte Übungsleiter zur Verfügung. Seit 1989 betreibt der OSC verstärkt wettkampfmäßig die Schülerleichtathletik. In der Saison 2012 erzielten die OSC-Athleten auf Kreiseben 37 Titel. Zahlreiche hervorragende Platzierungen in den Bestenlisten des LV-Nordrhein belegen dies.

Schon früh stellten sich herausragende Erfolge ein. So überraschte Ludwig Hummerjohann bereits 1920 als Mitglied des Ursprungsvereins Borussia Friemersheim/Bliersheim die Fachwelt. Über 100 Meter lief er die Zeit von 10,6 Sekunden, im Weitsprung schaffte er 7,06 Meter. Nach dem Zweiten Weltkrieg, damals firmierte der Verein unter dem Namen TuS Rheinhausen, gab es 1952 drei Deutsche Meister aus den Reihen des Clubs. Die spätere Olympiateilnehmerin Kriemhild Hausmann siegte im Diskuswurf und gewann gemeinsam mit Karin Haferkamp, Helga Kuhnke, Adelheid Quass, Gisela Kamp und Erika Schluckebier den Mannschaftsfünfkampf. Und das Quartett Fred Bernards, Kalle Reimer, Peter Herscu und Adolf Weiss heimste sich die Meisterschaft über 4 x 100 Meter.

Weitere nationale Titel holten für den OSC Werner Gosewinkel, der 1963 Deutscher Jugendmeister über 1500 Meter in der Zeit von 3:54,0 Minuten wurde. Bei den Junioren wurde er 1966 erneut Deutscher Meister sowie Vize-Europameister. Über 60 Meter Hürden wurde 1971 Elfie Meierholz 1971 deutsche Hallenmeisterin. Über 100 m stellte sie mit 11,6 einen neuen deutschen Jugendrekord auf und wurde zudem deutsche Jugendmeisterin über 100 Meter Hürden. 1972 richtete der OSC im Volksparstadion an der Gartenstraße die deutschen Leichtathletik-Mehrkampfmeisterschaften der weiblichen Jugend aus und wurde vom Deutschen Leichtathletik-Verband (DLV) für hervorragende Organisation besonders ausgezeichnet. Bei dieser Veranstaltung wurde Gisela Derksen Deutsche Meisterin im Fünfkampf. Letztlich holte sich Ina Cordes in den 80er Jahren gleich viermal die deutsche Juniorenmeisterschaft über 100 und 200 Meter. Die ihr Rüstzeug als B-Schülerin beim OSC unter dem legendären Trainer Willi Lamberti erworben hatte, erlangte ihre Meistertitel allerdings im Dress von Bayer Uerdingen. Viele weitere OSC-Athleten, die später auf regionaler und nationaler Ebene große Leistungen erbrachten, schafften dies im Trikot anderer Vereine, weil die Platzverhältnisse auch beim OSC nicht optimal waren und sie woanders bessere Bedingungen vorfanden.

Einen festen Platz im Terminkalender des Leichtathletik-Verbandes Nordrhein hat das OSC-Schülersportfest, das in diesem Jahr bereits seine siebzehnte Auflage erlebt.

 

[Quelle: Archiv-OSC 04; zusammengestellt von Herrn Winkler]

 

 

Die letzten 10 Jahre der Leichtathletik-Abteilung des OSC 04 Rheinhausen im Telegrammstil

Rückblickend war das Jahr 2010 das erfolgreichste Jahr des Jahrzehnts. In diesem Jahr wurde die gute Arbeit des Abteilungsvorstandes, der Trainer und der vielen Helfer belohnt. Die Athleten/innen waren so erfolgreich wie selten zuvor.

2000

7 Kreismeistertitel gingen an die Athleten des OSC 04 Rheinhausen. In der Bestenliste des Kreises platzierten sich 6 mal Athleten/innen auf Platz 1. 8 x erschienen Athleten/innen des OSC 04 Rheinhausen in der LVN - Bestenliste Das 4 .Schülersportfest fand mit 210 Teilnehmern aus 13 Vereinen traditionell an Fronleichnam statt.

2001

In dem Jahr wurde das Ergebnis vom Vorjahr übertroffen. 8 Titel als Kreismeister, 7 x Platz 1 in der Kreisbestenliste und 10 x erschienen Namen des OSC in der LVN - Bestenliste. Das 5. Schülersportfest wurde wieder gut besucht, 225 Teilnehmer aus 11 Vereinen.

2002

3 Kreismeistertitel wurden an die Gartenstrasse geholt. 9 x wurde Platz 1 in der Kreisbestenliste erreicht und es gab eine Eintragung in der LVN - Bestenliste. Das Schülersportfest wurde zum 6 mal ausgerichtet, die 195 Teilnehmer setzten sich aus 11 Vereine des Kreises zusammen.

2003

In den Jahren 2003 bis 2006 erfolgte eine schrittweise personelle Neuaufstellung in der Abteilungsleitung. Aus persönlichen Gründen gab nach langjähriger Abteilungsführung Richard Winkler den Staffelstab in diesem Zeitraum an das Team Czarnecki / Laur weiter.

2003 gab es keinen Titel, ein Eintrag erfolgte in die LVN - Bestenliste.  Im März erlief das OSC-Quartett Klaus-Dieter Laur, Friedelm Lenzen, Heiko Nowotny und Richard Winkler von Rheinhausen nach Düsseldorf fast 1000 Euro beim Aral Charity Walk, eine bundesweite Wohltätigkeitsaktion zu Gunsten des Behindertensports. Im Juli 2003 war der OSC Ausrichter der Kreis-Blockmeisterschaften. Das 7. Schülersportfest verzeichnete einen leichten Rückgang der Teilnehmerzahl. (166 Teilnehmer aus 9 Vereinen)    

2004

2004 gingen, nach einem Jahr ohne Titel, 3 Kreismeisterschaften an den OSC. In der LVN - Bestenliste wurde der OSC 2x aufgelistet.  Am 25. April fand dann auch wieder der Aral Charity Walk statt, 1040 Euro wurden für den Behindertensport erlaufen.  Zum 8. Schülersportfest fanden 188 Athleten/innen aus 11 Vereinen den Weg zur Platzanlage des OSC.

Startschuss für den 1. OSC-Johanniter-Lauf mit über 400 Teilnehmern.

2005

10 x wurden Athleten/innen Kreismeister und 10 x standen Athleten/innen in der Kreisbestenliste auf Platz 1 Dafür war das 9. Schülersportfest umso erfolgreicher. Mit 257 Teilnehmer aus 18 Vereinen wurde das Sportfest ein voller Erfolg und sprengte fast den Rahmen der Organisation.

2006

2006  holten Athleten/innen 7 Kreismeistertitel und erschienen 18 x auf Platz 1 in der Kreisbestenliste Keine Einträge in  der LVN - Bestenliste, aber die 18 Erstplatzierten in der Kreisbestenliste lassen auf eine sehr gute Zukunft hoffen.     In diesem Jahr wird Thomas Czarnecki Abteilungsleiter, er löst damit Richard Winkler ab, der dieses Amt seit 6 Jahren inne hatte.     Traditionell fand das 10. Schülersport wieder an Fronleichnam statt.

2007

17 Kreismeistertitel und 21 x Platz 1 in  der Kreisbestenliste. Auch in der LVN -  Bestenliste tauchen OSC Athleten/innen wieder auf. 3 x  wurden Platzierungen belegt. In diesem Jahr entschließt sich die Abteilung eine Bambinigruppe aus der Taufe zu heben. Nach anfänglichen Schwierigkeiten erfreut sich diese Gruppe eines großen Zulaufs Ein Highlight ist für einige Athleten ist die Teilnahme an einem internationalen Wettkampf in Berlin. Etwas 1000 Sportler aus 67 Vereinen nahmen daran teil, darunter auch Vereine aus Rumänien, Dänemark und aus ganz Deutschland.     Das 11. Schülersportfest konnte wieder eine guten Teilnehmerzahl aufweisen. (230 Teilnehmer aus 13 Vereinen)    

2009

Das Jahr 2009 gehörte zu einem der erfolgreichsten Jahre der Leichtathletikabteilung Die Werfer/innen und Mehrkämpfer/innen trumpften auf.   43 Kreismeistertitel und  40 x Platz 1 in der Kreisbestenliste wurden erzieltt, dazu konnten ein 1 Platz in der Nordrheinrangliste durch Lea Husung (Blockwettkampf Wurf) und weitere 26 Platzierungen erreicht werden.   Ein weiterer Erfolg war die Teilnahme von Tobias Ilgner an der Westdeutschen Schülermeisterschaft in Betzdorf an der Sieg. Er erreichte den Zwischenlauf im 100m Sprint und belegte im Kugelstoßen den 12. Platz       Leicht erholt hatte sich auch die Teilnehmerzahl an dem 13. Schülerportfest (13 Vereine und 147 Teilnehmer).

2010

56 Kreismeistertitel und 38 Platzierungen in der LVN - Bestenliste, davon 5 mal Platz 1 (Lea Husung - Block-Wurf, Laureen Mendel - Vierkampf, und die B Schülerinnen im Drei-, Vier- und Blockwettkampf)       Für die Nordrheinmeisterschaft qualifizierten sich 4 Athleten/innen. An den westdeutschen Schülermeisterschaften nahm erstmalig eine Athletin (Luisa Gittmann) an drei Diziplinen teil und erreichte im Diskus einen herrvoragenden vierten Platz. Die B - Schülerinnen erreichten den Endkampf im Schüler B-Cup und belgeten Platz 3 Das 14. Schülersportfest konnte wieder mit einer großen Teilnehmerzahl (259 Athleten aus 14 Vereinen) durchgeführt werden.      

Verfasser: Klaus Laur

Sie haben Fragen

Unsere Anrufbeantworter ist rund um die Uhr geschaltet (02065) 4119908 oder  Kontakt