HISTORIE OSC-SPARDA-LAUF

Erstmals traten 2004 der OSC 04 Rheinhausen und das Johanniter-Krankenhaus Rheinhausen gemeinsam als Ausrichter einer Rheinhauser Laufveranstaltung auf. Initiator im Jahr 2003 war Professor Dr. Winand Lange vom Johanniter-Krankenhaus. Der Arzt trat an den OSC heran, die Organisation und Durchführung für eine derartige Laufveranstaltung zu übernehmen. Womit er beim OSC und seinem damaligen Leichtathletik-Abteilungsleiter Richard Winkler offene Türen einlief. Das Ziel war, dass nicht nur regelmäßige Läufer, sondern vor allem die sonst weniger aktive Bevölkerung Rheinhausens “ in Bewegung zu setzen“. In einer Zeit, in der der moderne Mensch zunehmend an Bewegungsmangel mit nachfolgenden Zivilisationskrankheiten leidet, soll durch das Laufen in der Gemeinschaft ein Anreiz gesetzt werden, auf sportliche Weise eine gesunde Vorbeugung zu betreiben.

Der Startschuss zum 1. OSC-Johanniter-Lauf „Um und durch den Volkspark“ fiel am 18. Juli. Über 400 Teilnehmer trafen sich in Rheinhausen. Gekoppelt war die Veranstaltung mit einer Gesundheitsmesse, wobei Teilnehmer und Zuschauer Venenmessungen, Massagen, Ernährungstipps u.a. als flankierende Maßnahmen geboten wurden. Nachdem sich Prof. Dr. Lange 2007 vom Johanniter-Krankenhaus getrennt hatte und das Krankenhaus sich organisatorisch nicht mehr beteiligen wollte, entschied sich der OSC 2008 zur Fortsetzung des Laufs unter dem neuen Namen OSC-Volksparklauf.

In den folgenden 5 Jahren bis einschließlich 2012 entwickelte sich der OSC-Volksparklauf als eine gute Adresse für Läufer und Walker. Mit 499 Meldungen erzielte der 4. OSC-Volksparklauf am 10. Juli 2011 einen Top-Wert in der Geschichte des Laufs. Prominentester Starter beim Zehn-Kilometer-Lauf war Uwe Lyko alias Herbert Knebel. Der Comedian war sicherlich auch der Grund für den erfreulichen Teilnehmerrekord.

Im Herbst 2012 stieg die Sparda-Bank als finanzstarker Partner in den OSC Lauf-Sponsoring ein. Roswitha Hoffmann, Vertriebsleiterin bei dem Geldinstitut, und der 1. Vorsitzende vom OSC, Jürgen Keusemann, vereinbarten hierbei eine Zusammenarbeit auf der Basis, dass die Sparda-Bank als Titelsponsor auftritt. In der Vorschau zum 1. OSC-Sparda-Lauf schrieb die örtliche Presse mit dem Titel: Bewährter Lauf, neuer Name feiert der 1. OSC-Sparda-Lauf am Sonntag, 7. Juli 2013, beim OSC 04 Rheinhausen mit neuen Hauptsponsor seine Premiere. Fast 300 aktive Laufsportler erlebten die Erstauflage zum 1. OSC-Sparda-Lauf am 7. Juli. Dabei konnte der beliebte Lauf „Um und durch den Volkspark“ auf sein mittlerweile 10-jähriges Bestehen verweisen.

Unberührt von den Namensänderungen blieben die Streckenführung durch den Rheinhauser Volkspark sowie Streckenangebot für Läufer, Jogger und Walker. Längste Strecke sind die 10 km für die Langläufer. Durchschnittlich lockt der Volksparklauf rund 300 Teilnehmer und kann es stimmungsmäßig mit vielen Läufen im Leichtathletik-Verband aufnehmen. Der Lauf „Um und durch den Volkspark“ ist inzwischen eine feste Größe im Duisburger Sportkalender und für die Organisation erhält die Veranstaltung seit Jahren Bestnoten. Den Grundstein zur erfolgreichen Durchführung der Laufveranstaltung haben die vielen emsigen Helfer durch ihre unermüdliche Unterstützung und die Sponsoren, die dem Ausrichter immer wieder finanziell und mit Sachspenden kräftig unter die Arme greifen, gelegt.

Richard Winkler 16.09.13

6. OSC-Sparda-Lauf

"Um und durch den Volkspark"

Wir danken unseren Sponsoren für die finanzille Unterstützung und die Sachspenden, sowie den vielen freiwilligen Helfern für Ihre tatkräftige Unterstützung.



Fragen?

Unsere Anrufbeantworter ist rund um die Uhr geschaltet +49 (0) 2065 4119908 oder   Kontakt